Ihr Job - Unser Angebot

Wir haben einiges zu bieten – informieren Sie sich:

Die PariSozial Minden-Lübbecke/Herford bietet Ihnen zahlreiche berufliche Möglichkeiten zu fairen Konditionen mit individuellen Extras. Im Folgenden möchten wir Sie kurz informieren:

Unsere neuen Vorteile (stand: Juni 2024)

Mehr freie Tage

30 Tage Urlaub, einen frei wählbaren Brauchtumstag und bis zu 2 Entlastungstage für Schichtarbeit und bis zu 4 Tage bei Wechselschicht.

Mehr Geld

als Jahressonderzahlung ab 2025 gibt es 85% vom jeweiligen Brutto im November zusätzlich.

Mehr Bonus

wir möchten Mitarbeiter halten und dies belohnen wir mit einem monatlichen Bonus für langjährige Betriebszugehörigkeit

Mehr Zulagen

wir zahlen attraktive Zulagen für das Einspringen aus dem Frei, Schicht-, Wechselschicht, Nachtarbeit, Bereitschaft, Rufbereitschaft, Überstunden, Feiertagsarbeit

Mehr Sicherheit

langjährige Mitarbeiter erhalten bei längerer Krankheit einen Krankengeldzuschuss vom Arbeitgeber.

Teamwork

  • Leitungen sind immer direkt ansprechbar, flache Hierarchien
  • Bezahlte Team- und Dienstbesprechungen, feste Gesprächskulturen, Supervision o.ä. 
  • Aufenthaltsräume für den Austausch untereinander
  • Kostenlose Getränke oder Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten zum Selbstkostenpreis
  • Einladungen zum Betriebsfest, Weihnachtsfeier, Verabschiedung von Mitarbeitern
  • Gewählte Mitarbeitervertretung, Betriebsversammlungen
  • Kleine Teams, in denen man sich gegenseitig unterstützt
  • Kleine Aufmerksamkeiten am Arbeitsplatz z.B. Geschenke zu Ostern und Weihnachten
  • Mitarbeiterzeitschrift Pari_Inside
  • Einführungstag für neue Mitarbeiter*innen mit Freistellung
  • Wertschätzung von neuen und langjährigen Mitarbeitern in allen Teams: die Mischung macht´s!
  • Wir nutzen keine Personaldienstleister. Wir finden, das spricht für eine gute Teamkultur und eine gute Personalausstattung, oder?

Gesundheit am Arbeitsplatz

  • Betriebsärztliche Untersuchungen, bezahlte Impfungen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) nach längerer Krankheit, BEM-Beauftragte
  • Fahrrad-Leasing für Mitarbeiter*innen
  • Hilfsmittel vor Ort bei den Kunden oder in den Dienststellen z.B. Lifter, Aufstehhilfe
  • Arbeits- und Schutzmaterialien sind ausreichend vorhanden
  • Arbeitssicherheitsschulungen, Arbeitsplatzbegehungen
  • Krankengeldzuschuss: Wer länger als 6 Wochen aufgrund derselben Krankheit ausfällt, erhält durch den Arbeitgeber ein Krankengeldzuschuss
  • Ambulante Pflege: eigene E-Bike-Tour pro Sozialstation

Zeit für Menschen

  • Ambulant Pflege: Keine Hetze, es steht genügend Zeit zur Versorgung der Kunden bereit, es kann sich eine persönliche Beziehung entwickeln
  • Ambulante Pflege: Bezahlte Fahrt- und Rüstzeiten
  • Anpassung der Tourenplanung im Sinne der Menschen
  • Hospiz, WG und Tagespflege: gute Personalausstattung, so dass die Gäste nach ihren Bedürfnissen betreut und gepflegt werden
  • Alle uns anvertrauten Menschen werden nach unserem Leitbild versorgt, davon werden alle Teams getragen
  • Pflegeberatung: zugehende Beratung zuhause, individuell und nah am Menschen
  • Tagespflege: eigener Fahrdienst für unsere Gäste, der ein wichtiger Baustein unseres Angebotes ist

Dienstplangestaltung

  • Mitarbeiterwünsche sind uns wichtig und werden nach Möglichkeit immer berücksichtigt
  • Verschiedene Arbeitszeitmodelle: wir bieten 15, 20, 25, 30, 35 oder 38,5 Wochenstunden als Festanstellung an
  • Geringfügige Beschäftigung oder Honorartätigkeiten sind als Nebenjob möglich
  • Wir bieten auch Midijobs an, die oft für den/die  Mitarbeiter*in steuerlich interessant sind
  • Tagespflege: interessante Stellenzuschnitte z.B. Kombination aus Betreuung und Fahrdienst oder Hauswirtschaft denkbar
  • Interessante Angebote für Rentner*innen: ein attraktiver Zuverdienst ist bei vollem Bezug der Altersrente gut möglich! Wir haben immer wieder Stellenangebote, die auch für Rentner*innen sehr interessant sind. 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Ambulante Pflege: Flexible Arbeitszeiten z.B. Frühdienste erst ab 8:00/ 8:30 Uhr also Arbeitszeiten, die andere Pflegeunternehmen nicht bieten können
  • Ambulante Pflege: sehr individuelle Dienstplangestaltung z.B. nur jede zweite Woche arbeiten 
  • Ambulante Pflege: Kaum bzw. wenige geteilte Dienste
  • Ambulante Pflege: Entlastung der Teams durch einen Springerpool
  • Tagespflege: keine Wochenenddienste
  • Mehr Urlaub: mindestens 31 bzw. 37 Tage bezahlten Urlaub pro Jahr
  • Bei regelmäßiger Tätigkeit in Schicht- oder Wechselschichten erhalten Mitarbeiter jährlich 2 bzw. 4 Entlastungstage zusätzlich zum Urlaub
  • Hilfe bei der Suche nach Kinderbetreuung vor Ort, Finanzielle Unterstützung

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft / Pflegeassistenz

  • Eine Ausbildungskoordinatorin plant die internen Einsätze, vielfältige Einsatzmöglichkeiten innerhalb der PariSozial MLH
  • Leistungsgerechtes Ausbildungsgehalt (1. Ausbildungsjahr: 1.289,04 €, 2. Jahr: 1.364,07 €, 3. Jahr: 1.472,90 €)
  • Finanzielle Fördermöglichkeiten für Umschüler durch das Arbeitsamt, Hilfe bei der Antragsstellung, Interessant auch für Arbeitnehmer nach der Familienphase
  • Gesicherte Praxisanleitung an jedem Standort
  • Fachwissen über eine Online-Lernplattform frei verfügbar
  • Möglichkeiten zum Einzelcoaching 
  • Gemeinsame Auszubildendentreffen und Praxisanleitertreffen innerhalb der PariSozial
  • Hilfe bei der Suche nach einem Schulplatz
  • Anbahnung und Begleitung von (Schul-) praktika
  • Angebot zum Freiwilligen Jahr (FSJ/ BFD) in der Wohngruppe, in den Tagespflegen und im Hospiz
  • Mehr Infos finden Sie hier
  • Zahlung von Zeitzuschlägen auch in externen Einsätzen z.B. Einsatz im Krankenhaus

Finanzen

  • Ein faires Gehalt; Löhne werden pünktlich und zuverlässig gezahlt, fragen Sie uns konkret nach einer Lohnauskunft
  • Anwendung des neuen Top Tarif der Paritätischen Tarifgemeinschaft (PTG) mit regelmäßigen Steigerungen des Entgeltes
  • Jahressonderzahlung in Höhe von 85 % des jeweiligen Brutto-Entgelts werden mit dem Novembergehalt ausgezahlt
  • monatlicher Bonus für langjährige Betriebszugehörigkeit
  • Meist unbefristete Arbeitsverhältnisse
  • Keine prekären Beschäftigungsverhältnisse in Untergesellschaften 
  • Regionaler und gemeinnütziger Arbeitgeber: die erwirtschafteten Überschüsse kommen den Mitarbeitern und dem Unternehmen zugute
  • Eine attraktive Altersvorsorge (4 % vom Bruttolohn werden vom Arbeitgeber monatlich angespart)
  • Attraktive Zulagen für Schicht- oder Wechselschichtdienste, Feiertage und Rufbereitschaft/ Hintergrunddienste
  • Bezahlte Überstunden, wenn kein Freizeitausgleich möglich ist
  • Zusätzliche Vergütung für die Bereitschaft zum Einspringen
  • Ambulante Pflege: Attraktives Gehalt und Dienstwagen bei Mitarbeiter*in im Springerpool
  • Finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Entgeltumwandlung zur Altersvorsorge
  • Möglichkeit zum Fahrrad-Leasing für Mitarbeiter*innen

Fort- und Weiterbildung

  • Betriebsinterne bezahlte Fort- und Weiterbildungen
  • Online-Lernplattform zur flexiblen Gestaltung des eigenen Lernens
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten z.B. als Nachwuchsführungskraft
  • Hospiz: mögliche Weiterbildung im Bereich Palliative Care
  • Weitere Fachweiterbildungen z.B. als Praxisanleitung, Wundexpert*in
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten z.B. vom Quereinsteiger zur Behandlungspflegekraft
  • Qualifizierte Einarbeitung in die Tätigkeit, Auswertung der Probezeit
  • Qualifizierte Begleitung von Praktika und Freiwilligendienste
  • Eigene Weiterqualifizierungsprogramme z.B. Pflege 1.0
  • Möglichkeiten zum Bildungsurlaub

Ausstattung im Job

  • Ambulante Pflege: Ausstattung mit Diensthandys
  • Ambulante Pflege: Ausstattung mit einer modernen Autoflotte
  • Alle pflegerischen Bereiche arbeiten mit einer PC-gestützten Dokumentation
  • Alle pflegerischen Bereiche arbeiten nach dem Strukturmodell
  • Flexibles Lernen: Nutzung einer Online-Lernplattform im Betrieb oder auch Zuhause möglich
  • Ambulante Pflege: In den meisten Fällen steht ein Dienstwagen zur Verfügung, sonst werden Fahrtkosten erstattet